Kontakt | Impressum | Bildrechte

Mal wieder bietet das Internet Platz für neue Ideen – diesmal im Bereich der Kreditgeschäfte.

Wie schon vor Jahren im Musikgeschäft, bieten jetzt junge p2p-Plattformen den alten Banken die Stirn und könnten bald eine ernsthafte Konkurrenz darstellen. Üblicherweise wird über diese Plattformen der so genannte Ratenkredit angeboten


Historie der Privatkredite
Geld von privat zu privat wird schon seit langer Zeit verliehen. Seit 300 vor Christus... [mehr]


Tipps zur Kreditaufnahme
Zum Thema Finanzen bekommt man im Internet unzählige Informationen, jedoch haben nur ausgewählte... [mehr]
 

Kredithandel - eine milliardenschwere Branche


Der Kredithandel gilt als eine milliardenschwere Branche. Nicht zuletzt deshalb sind so viele Unternehmen und Selbständige in diesem Segment tätig. Allerdings birgt der Handel mit Krediten auch einige Risiken, die etwa auf Zahlungsausfälle zurückzuführen sind. Daher ist es stets notwendig, ein gewisses Mindestkapital mitzubringen, um im Kredithandelssektor erfolgreich wirtschaften zu können. Banken nutzen die Abtretung ihrer Finanzprodukte zur Verbesserung ihrer Fungibilität.

Der Kredithandel als Zweck einer besseren Kapitalquote für Kreditinstitute

Der Kredithandel wird zwischen Kreditinstituten untereinander oder mit anderen Gläubigern vereinbart. Dabei handelt es sich um die Abtretung von Krediten, welche vor allem für Banken einige Vorteile mitbringen können. Denn Finanzprodukte in Form von Krediten werden in der Bilanz gelistet, was bedeutet, dass eine Bank zunächst eine verschlechterte Eigenkapitalquote aufweist. Um allerdings eine bessere Fungibilität erreichen bzw. die Eigenkapitalquote verbessern zu können, nutzen solche Kreditnehmer die Möglichkeit, Kredite abzutreten. Dies bedeutet zugleich, dass der Kreditnehmer rein bilanziell einen neuen Kreditgeber hat, von dem er in der Regel aber nichts weiß. Der Vorteil für den neuen Kreditgeber liegt darin, dass er von der Bank ein Entgelt erhält für die Bereitschaft in Bezug auf das Risiko und die Investition. So kann dieser ein Einkommen generieren. Finanzprodukte24.de liefert zusätzliche Informationen zu diesen Vorgängen und macht sie auch Kleinanlegern zugänglich.

Für den Schuldner ändert sich an der Situation bezüglich des Kredites nichts

Der Schuldner bemerkt häufig nicht, dass der Kreditgeber wechselt. In vielen Fällen tritt eine Bank den Kredit an ein Inkassounternehmen ab, welches bei einem Zahlungsausfall das Darlehen eintreiben soll. Für Unternehmen birgt der Handel mit Krediten allerdings ein Risiko, wenn sie als Gläubiger fungieren. Dieses ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie nicht exakt kalkulieren können, wann ihre nunmehr gewährte Kreditsumme zurückgezahlt wird. Gerade bei solchen Unternehmen, die kein großes Eigenkapital aufweisen, führt dies teilweise zu einer verminderten Handlungsfähigkeit.

Vorsicht ist geboten

Zwar stellt der Kredithandel eine milliardenschwere Branche dar, doch nicht immer profitieren Unternehmensgläubiger oder andere Banken davon. Denn ist ein Kreditnehmer zahlungsunfähig oder verstirbt er ohne Nachkommen und Erben, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass der gewährte Kredit im kalkulierten Zeitraum bzw. überhaupt zurückgezahlt werden kann. Zwar tritt eine solche Situation nur in wenigen Fällen ein, sodass dieses Geschäft in der Regel eine gute Investition darstellt, doch die Möglichkeit ist definitiv vorhanden.