Kontakt | Impressum | Bildrechte

Mal wieder bietet das Internet Platz für neue Ideen – diesmal im Bereich der Kreditgeschäfte.

Wie schon vor Jahren im Musikgeschäft, bieten jetzt junge p2p-Plattformen den alten Banken die Stirn und könnten bald eine ernsthafte Konkurrenz darstellen. Üblicherweise wird über diese Plattformen der so genannte Ratenkredit angeboten


Historie der Privatkredite
Geld von privat zu privat wird schon seit langer Zeit verliehen. Seit 300 vor Christus... [mehr]


Tipps zur Kreditaufnahme
Zum Thema Finanzen bekommt man im Internet unzählige Informationen, jedoch haben nur ausgewählte... [mehr]
 

Das Internet als Marktplatz

Nachdem das britische Unternehmen Zopa 2005 die Vorreiterrolle einnahm und seit dem mit Erfolg immer mehr Kunden an sich bindet und Kreditgeschäfte von mittlerweile mehreren Millionen Pfund abwickelt, entstand ein Jahr später mit Prosper auch in den U.S.A. ein Onlinemarktplatz. Nun rückt Deutschland nach: Seit April 2007 gibt es durch smava.de auch hierzulande die Möglichkeit, sich durch Kredite von Mensch zu Mensch zu finanzieren.

Der ganze Prozess ähnelt dem von eBay: Der Kreditnehmer stellt sein Angebot auf den Onlinemarktplatz und wählt selbst einen Zinssatz aus. Die Anleger schauen sich alle Projekte an und wählen dann diejenigen aus, die sie unterstützen wollen. Dabei können sie nicht nur nach dem Zinssatz aussuchen, sondern auch nach der Art und Weise des Projektes. Jeder Anleger kann also direkt entscheiden, wofür er sein Geld zur Verfügung stellen möchte.

Geschaffen wird damit ein effektiverer und effizienterer Markt als der bereits bestehende. Informationen können durch das Internet günstiger und einfacher beschafft werden, wodurch eine größere Effektivität im Finanzsektor einsetzt. Gerade bei Krediten ist dies von Vorteil, da so eine höchstmögliche Fairness und günstigere Zinsen als im klassischen Markt für Kreditnehmer garantiert werden. Kreditgeber hingegen haben die perfekte Möglichkeit ihr Risiko nach Präferenz zu diversifizieren - und zwar zu Ihren Preisen, nicht durch von Banken vorgegebene Portfolios.

Deswegen haben Kredite über das Internet, ob als Privatkredit oder als Kredit für Selbständige und Unternehmer nicht nur eine Nische erschlossen, sondern sind dabei sich zu etablieren und eine echte Alternative zum starren System der Banken zu bieten. Auch wenn dies sicherlich nicht von heute auf morgen stattfinden wird, so kann man doch langfristig davon ausgehen, dass Geld leihen über das Internet immer populärer wird und es auch im Bereich der Kredit Umschuldung mehr und mehr Angebote geben wird um einen teuren Kredit durch einen weitaus günstigeren abzulösen.

Die Angebote der Kreditkarten

Lange Zeit galten die Kreditkarten als Status- und Prestigeobjekt. So wurden sie mit Reichtum und einer angenehmen gesellschaftlichen Stellung gleichgesetzt. Erst in den letzten Jahren kam es zu einem gewissen Wandel, der auch dem Image der Kreditkarten ein neues Gesicht verpasste. Die Unternehmen, die diese Karten anbieten, entschieden sich für eine freiere Gestaltung des Marktes. Dadurch wurden Angebote geschaffen, die heute alle denen Kreditkarten ermöglichen, die sie auch möchten. Somit entstanden neben den klassischen Varianten die sogenannten Prepaid Kreditkarten. Bei diesen handelt es sich um Modelle, die auf Guthabenbasis laufen. In ihrem Aufbau und den damit verbundenen Funktionen gleichen sie in erster Linie einer Handy Prepaid Karte. Da die Anbieter bei diesen keinen Kredit gewähren, spielen eventuell vorhandene Schufaeinträge keine Rolle.

Demnach kann jeder die Prepaid Kreditkarten nutzen, der mit ihnen bezahlen möchten. In ihrem Aussehen gleichen sie einer klassischen Karte. Unterschiede und Besonderheiten lassen sich ausschließlich bei der Handhabung erkennen. So können diese nur eingesetzt werden, wenn sich auf ihnen ein gültiges Guthaben befindet. Das Guthaben kann vom Kartenbesitzer frei bestimmt werden. Heute werden Kreditkarten von den meisten Finanzunternehmen angeboten. Die meisten Banken bieten eines der sichersten Zahlungsmittel dieser Zeit in Kombination mit einem Girokonto an. Demnach präsentieren sie sich als Zusatzleistung.

Kreditkarten können generell mit einer Partnerkarte erweitert werden. Gerade bei dieser ergeben sich zwischen den Angeboten jedoch sehr deutliche Unterschiede. So sind längst nicht alle Partnerkarten bei Banken kostenlos. Viele Finanzunternehmen bieten sie in Verbindung mit verschiedenen Gebühren an. Zugleich muss bei den Kreditkarten an sich auf Gebühren geachtet werden. Entscheidend sind zum einen die allgemeinen Bearbeitungsgebühren und zum anderen die Zinssätze. Gebühren fallen bei diesem Zahlungsmittel zum Beispiel in Verbindung mit verschiedenen Auslandseinsätzen an. Auch bei Bargeldabhebungen mit dieser Karte muss mit Kosten gerechnet werden. Bei den klassischen Kreditkarten sollte außerdem auf die Rückzahlungsmodalitäten geachtet werden. Es gibt heute einige Anbieter, die eine Rückzahlung in Raten ermöglichen. Sicherlich muss dann aber auch mit höheren Kosten gerechnet werden, sodass man sich bereits im Voraus darüber informieren sollte.

Tipp: Mit dem BLZ Finder Bankleitzahlen suchen.

Tagesgeld Zinsen | Privatrechtsschutz