Kontakt | Impressum | Bildrechte

Mal wieder bietet das Internet Platz für neue Ideen – diesmal im Bereich der Kreditgeschäfte.

Wie schon vor Jahren im Musikgeschäft, bieten jetzt junge p2p-Plattformen den alten Banken die Stirn und könnten bald eine ernsthafte Konkurrenz darstellen. Üblicherweise wird über diese Plattformen der so genannte Ratenkredit angeboten


Historie der Privatkredite
Geld von privat zu privat wird schon seit langer Zeit verliehen. Seit 300 vor Christus... [mehr]


Tipps zur Kreditaufnahme
Zum Thema Finanzen bekommt man im Internet unzählige Informationen, jedoch haben nur ausgewählte... [mehr]
 

Materielle Kreditprüfung bei einer Baufinanzierung

Bei der Prüfung einer Baufinanzierung achtet die Bank, genauso wie bei anderen Kreditvergaben, auch beim Kredit ohne Schufa) auf zwei wesentliche Punkte. Dies sind zum einen die Kapitaldienstfähigkeit sowie zum anderen die Höhe des Blankoanteils des Kredites. Mit der Kapitaldienstfähigkeit ist die Fähigkeit des Kreditnehmers gemeint, den anfallenden Kapitaldienst des Kredites für ein Haus in Form von Zins- und Tilgungsleistungen nachhaltig zu erbringen. Der Blankoanteil einer Baufinanzierung resultiert aus dem Gesamtfinanzierungsvolumen abzüglich bewertbarer Sicherheiten. Die Kapitaldienstfähigkeit wird anhand einer Haushaltsrechnung ermittelt. Hier ist es wichtig alle vorhandenen Einkünfte nachzuweisen. Als Nachweis eignen sich am besten Einkommensteuerunterlagen und aktuelle Verdienstabrechnungen. Die Bank stellt allen nachhaltigen Einnahmen regelmäßige Ausgaben gegenüber. Als Grundlage hierfür dient eine Selbstauskunft, die ein Kunde bei der Bank einreichen muss. Hier gibt der Kunde seine regelmäßigen Ausgaben wie Lebenshaltungskosten, Versicherungsbeiträge, Unterhaltsleistungen usw. an. Es sollte darauf geachtet werden, dass alle Ausgaben vollständig aufgeführt werden. Insbesondere bestehende Kreditverpflichtungen dürfen nicht unter den Tisch fallen. Dies wäre nämlich im Falle eines Falles ein Kündigungsgrund seitens der Bank. Die freiwilligen Spar- und Versicherungsraten können zwar aufgeführt werden, sollten aber als freiwillig gekennzeichnet werden. Freiwillig sind immer die Beiträge, die jederzeit ausgesetzt werden können. Hinsichtlich der Lebenshaltungskosten hat jede Bank eigene Pauschalbeträge, die entsprechend berücksichtigt werden. Diese liegen bei Alleinstehenden bei ca. 500 Euro p.m. und bei verheirateten Paaren mit einer Haushaltsführung bei ca. 850 Euro p.m. Für jedes Kind werden ca. 250 Euro p.m. angesetzt. Falls Ihre eigenen Lebenshaltungskosten sich deutlich unter den oben genannten Pauschalbeträgen bewegen, sollten die geringeren Ausgaben nachgewiesen oder plausibilisiert werden, damit die Bank diese anerkennt. Dies ist beispielsweise bei Landwirten kein Problem, da sie fast schon Selbstversorger sind. Auf diese Weise wird ein Überschuss ermittelt, der zur Deckung der neuen Kreditverpflichtungen zur Verfügung steht. Falls nach Abzug der neuen Darlehensraten ein Überschuss verbleibt, ist die Kapitaldienstfähigkeit gegeben. Damit wäre die erste Hürde geschafft. Die Höhe der bewertbaren Sicherheiten ist bei einer Baufinanzierung vom Beleihungswert des zu finanzierenden Objektes abhängig. Der Beleihungswert wird im Regelfall von der Bank ermittelt und ist der nachhaltig erzielbare Verkaufswert einer Immobilie. Von dem Beleihungswert wird ein Abschlag in Höhe von ca. 20% vorgenommen. Der dann ermittelte Betrag ist die so genannte Beleihungsgrenze. Dieser Betrag ist gleichzeitig die maximal mögliche Objektbewertung. Der Blankoanteil sollte so gering wie möglich sein. Dann steht Verbrauchern, die ihr eigenes Haus bauen möchten, einer positiven Kreditentscheidung nichts im Wege.

Auch bei erfolgreicher Baufinanzierung sollte der Bauherr den Kreditmarkt (auch Kredit ohne Schufa) inklusive der erhobenen Zinsen im Auge behalten, denn trotz eventuell zu zahlender Strafzinsen kann bei extremen Veränderungen am Kreditmarkt eine Umschuldung sinnvoll sein. Als nützliches Hilfsmittel haben sich dabei online Zinsrechner erwiesen.

Tip: Laptop auf Ratenzahlung trotz Schufa

Wichtige Informationen über Baufinanzierung
Bei vielen Menschen, die in ein Eigenheim ziehen möchten, spielt die Baufinanzierung eine entscheidende Rolle für den Erfolg dies entscheidenden Lebensschrittes. Zu den wichtigsten Informationen, die man sich in Bezug auf eine Baufinanzierung vor Beginn des Projektes einholen sollte, zählen die verschiedenen Finanzierungsmodelle, die Möglichkeiten einer Anschlussfinanzierung und die Zinskonditionen.

Bei den Finanzierungsmodellen findet jeder das richtige für sich.
Das Annuitätendarlehen gilt in Hinsicht auf eine Baufinanzierung als besonders beliebtes Modell. Dabei handelt es sich um ein Darlehen mit gleichbleibenden Jahresleistungen. Das bedeutet nichtl dass immer die gleiche Tilgungssumme zurückgezahlt wird, sondern nur, dass die Höhe der Zahlungen unverändert bleibt, und lediglich die Zusammensetzung variiert. Diese Finanzierungsart wird in Hinsicht auf die Baufinanzierung am meisten genutzt, da sie den größten Kalkulierungsspielraum bietet. Eine weitere Finanzierungsart stellt das Tilgungsdarlehen dar. Hier wird die Ratenhöhe nicht festgesetzt und eine konstante Tilgungsleistung von sämtlichen Parteien vereinbart.

Anschlussfinanzierung häufig sehr lohnenswert
Die Anschlussfinanzierung, also jene, die noch nach Beendigung der regelmäßigen Tilgungsrückzahlungen ansteht, gilt ebenfalls zu den wichtigen Dingen, über die man sich hinsichtlich der Baufinanzierung Gedanken machen sollte. Es gibt zwei Möglichkeiten der Anschlussfinanzierung. Entweder man bleibt beim gleichen Anbieter bzw. Kreditgeber und zahlt ihm die ausstehende Summe zu anderen Konditionen als den bisherigen zurück, oder man wechselt diesen. Dann handelt es sich um eine Umschuldung, da vom neuen Anbieter die ausstehenden Verbindlichkeiten an den alten überwiesen werden und man nunmehr einen neuen Gläubiger hat.

Die Zinskonditionen sollten unbedingt im Vorfeld verglichen werden
Ebenfalls sehr wichtig in Bezug auf eine Baufinanzierung ist, die Zinskonditionen miteinander zu vergleichen. Die verschiedenen Banken, Bausparkassen und Versicherungsträger weisen deutlich abweichende Konditionen für ihre Kunden auf. Abhängig sind die Konditionsstrukturen im Übrigen von der Höhe der Anzahlung, die der Kreditnehmer leistet, vom Eigenkapital, das er einbringt, und von seiner Kreditwürdigkeit. Ferne spielt es eine Rolle, ob der Kreditgeber bereits Erfahrungen mit dem Kreditnehmer sammeln konnte, und ihm aus diesem Grunde vertraut. Auch die Sicherheiten, die eingebracht werden, oder Bürgen, die man vorweist, haben einen Einfluss auf die Konditionen, die man als Kreditnehmer letzten Endes zu tragen hat.

Hilfreiche Tipps | Informationen | Lamellenvorhang